Europa

„Treehotel“ in Harads – die einzigartige Art der Übernachtung

Wer gerne in freier Natur übernachten, auf kleinere Annehmlichkeiten eines Hotelzimmers aber nicht verzichten möchte, der sollte sich das „Treehotel“ in Harads, Schweden, einmal genauer anschauen, denn im „Treehotel“ treffen Fantasie, Kreativität, ein leichter Hauch von Luxus auf die spektakuläre, wilde Natur Schwedens.

Übernachtung im Baumhaus

Hast Du als Kind auch davon geträumt, in Deinem eignen Baumhaus zu wohnen? Hoch oben in den starken Wipfeln eines Baumes zu übernachten und vor dem Einschlafen die Sterne zu zählen? Im „Treehotel“ kannst Du Deine Träume verwirklichen.

Circa eine Flugstunde von der schwedischen Hauptstadt entfernt, liegt der 600 Seelen-Ort Harads. Hier findest Du das einzigartigste und ungewöhnlichste Hotel Schwedens.

Das „Treehotel“ besteht – wie der Name schon vermuten lässt – aus sieben verschiedenen Baumhäusern, aus denen Du Dir Dein Lieblings-Baumhaus auswählen kannst. Wer jetzt ein aus Holzbohlen zusammengezimmertes Baumhaus erwartet, liegt vollkommen falsch, denn jedes der Baumhäuser im „Treehotel“ ist ein einzigartiges, fantastisches Design-Baumhaus mit Stil und einem Hauch von Luxus und lässiger Behaglichkeit.

Das „Treehotel“ in Schweden – wer hat es erfunden?

Erfinder und Besitzer des „Treehotels“ in Harrads sind das Ehepaar Britta und Kent Lindvall. Die ungewöhnliche Idee für das „Treehotel“ entstand bei den beiden Pensionsbetreibern aus Liebe zur Natur und nach den Dreharbeiten in Harads und Umgebung für den Film „The Tree Lover“ von Jonas Selberg Augustsén, wofür ein Baumhaus errichtet wurde. Die Lindvalls fanden das Baumhaus schön, zu schade, um es wieder abzureißen und so vermieteten sie es kurzerhand an ihre Pensionsgäste, die das Baumhaus begeistert annahmen. So nahm die Idee vom „Treehotel“ seinen Lauf.

Jedes der Baumhäuser im „Treehotel“ ist ein individueller Design-Bau. Die Größe variiert zwischen 15 qm und 75 qm. Die Namen wurden der Form der Baumhäuser entsprechend vergeben und auch die aus rein natürlichen Materialien bestehende Inneneinrichtung wurde dem Stil des jeweiligen Baumhauses angepasst.

Anzeige

„The Mirrorcube“

"The Mirrorcube", Foto: Treehotel
Schwebend im Wald: „The Mirrorcube“, Foto: Treehotel

Viereckig, 4 x 4 x 4 Meter und außen komplett verspiegelt, so präsentiert sich der „Mirrorcube“. Die Spiegel reflektieren die Umgebung des Baumhauses und bieten so einen spektakulären Anblick. Da bei den Lindvalls der Naturschutz ganz oben steht, wurden die Außenwände mit einem für Vögel sehr gut sichtbaren Infrarotschutz versehen, um Zusammenstöße mit dem Baumhaus zu verhindern.

Der „Spiegelwürfel“ hat es in sich: Mitten durch das Baumhaus, welches Du über eine Hängebrücke erreichen kannst, wächst der Baumstamm, an dem das Baumhaus in luftiger Höhe verankert ist. „Mirrorcube“ kommt mit einem gemütlichen Doppelbett, einer Sitzecke und Toilette und ist für 2 Personen geeignet. Neben den 6 Fenstern, die Dir einen atemberaubenden Blick auf Lapplands Natur bieten, gibt es noch einen versteckten Balkon und eine Dachterrasse.

JETZT EIN BAUMHAUS RESERVIEREN

„Bird’s Nest“ – frei wie ein Vogel

Bird's Nest im Winter, Foto: Treehotel
Bird’s Nest im Winter, Foto: Treehotel

Das Vogelnest ist ein rundes Baumhaus, welches sich wie kein anderes in die Natur einfügt. Die Außenwände wurden vollständig mit Ästen verkleidet und verleiht dem Baumhaus das Aussehen eines riesigen Vogelnestes. Über eine Leiter und ein „Schlupfloch“ gelangst Du ins Innere des „Bird’s Nest“. Dieses Haus ist optimal für Familien, da es über vier Schlafplätze – ein Doppelbett und ein Etagenbett – verfügt.

Kleine runde Fenster verleihen den Räumen Licht und geben den Blick auf die herrliche Umgebung frei. Eine Toilette ist ebenfalls vorhanden.

Größere Gepäckstücke sollten bei der Pension abgegeben und nur das Nötigste in das Nest mitgenommen werden, da der Einstieg recht steil und eng ist.

„The Cabin“ – das romantischste Baumhaus des „Treehotel“

Einfach den Ausblick genießen: "The Cabin": Foto: Treehotel
Einfach den Ausblick genießen: „The Cabin“: Foto: Treehotel

„The Cabin“ – die Kabine ist ein rechteckiges, 25 qm großes, kapselähnliches Baumhaus für 2 Personen. Von unten gelangst Du über eine Brücke in das Zimmer mit romantischer, kuscheliger Sitzgelegenheit und einem gemütlichen Doppelbett. Große Fenster und die Terrasse auf dem Dach gewähren Dir einen ungehinderten Blick auf die wilde Schönheit Schwedisch-Lapplands.

Dieses Baumhaus des „Treehotel“ wird sehr gerne von frisch Verliebten, frisch Verlobten oder frisch Vermählten gebucht, denn es ist mit eines der schönsten Baumhäuser und durch die Lage und der Einrichtung eines der romantischsten des „Treehotels“. Hier kannst Du mitten in der Natur fantastische Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge erleben. Mit viel Glück kannst Du in den Wintermonaten sogar die Polarlichter von Deinem Bett aus genießen.

„7th room“ – das neueste der Baumhäuser

Neu und geräumig: "7th room", Foto: Treehotel
Neu und geräumig: „7th room“, Foto: Treehotel

„The 7th room“ ist das neueste Baumhaus im „Treehotel“ in Harads und genau aus diesem Grund auch schlicht so genannt – das siebte Zimmer. Es ist mit 75 qm das größte der Räume im „Treehotel“ und bietet genügend Platz für 5 Personen. Das in 10 Meter Höhe schwebende Baumhaus ist über eine Treppe zu erreichen und verleiht Dir ein gutes Gefühl dafür, wie es sich anfühlt in den Baumwipfeln Zuhause zu sein. Die Außenwände des Baumhauses wurden mit dunklem Holz verkleidet und fügen sich wunderbar in die Natur und die Umgebung ein.

In der Mitte trennt eine Terrasse, bestehend aus starkem Netz die beiden Räume. Die Seite mit den Panoramafenstern zeigt in Richtung Flusstal und bietet einen herrlichen Panoramablick über das Land.

Der siebte Raum verfügt über 2 Schlafzimmer mit jeweils 2 Betten und einem extra 1,20 cm breiten Bett im Wohnbereich. Die Inneneinrichtung ist klar, minimalistisch-modern im skandinavischen Stil gehalten. Außerdem findest Du hier sogar ein komplettes Badezimmer mit Toilette und Dusche.

Anzeige

„The UFO“ – Aliens mitten im Wald

Den Sternenhimmel drinnen und draußen genießen im "UFO", Foto: Treehotel
Den Sternenhimmel drinnen und draußen genießen im „UFO“, Foto: Treehotel

Du liebst Aliens, begeisterst Dich für E.T. und wolltest schon immer eine fliegende Untertasse von innen sehen? Mit dem Baumhaus „UFO“ des „Treehotel“ kannst Du Dir diesen Wunsch erfüllen. Tatsächlich schwebt dort mitten im Wald ein waschechtes Ufo, welches mit 30 qm Platz für 5 Personen bietet und ideal für einen Familienurlaub der „dritten Art“ ist. Über eine Leiter, die elektrisch hochgezogen werden kann, betrittst Du das „Reich der Außerirdischen“.

Funkelnde Sterne an der Decke und auf der Innendekoration lassen ein extraterrestrisches Feeling aufkommen. Die kleinen Fenster des UFO lassen genug Licht hinein und erlauben Dir, hinauszuschauen. Auch im „UFO“ ist weniger mehr: große Gepäckstücke sollten aufgrund der Leiter und der Beschaffenheit des Eingangs in der Pension gelassen werden.

„The Dragonfly“ – das zweitgrößte Baumhaus

"The Dragonfly" ist auch für kleine Meetings geeignet, Foto: Treehotel
„The Dragonfly“ ist auch für kleine Meetings geeignet, Foto: Treehotel

„The Dragonfly“ – die Libelle – ist mit 52 qm das zweitgrößte Baumhaus des „Treehotel“ in Harads. Obwohl es „nur“ Schlafplätze für vier Personen bietet, kann es allerdings durch einen Extra-Bereich für geschäftliche Meetings für bis zu 6 Personen genutzt werden.

Erreichbar ist die „Libelle“ über eine 15 Meter lange Rampe, die auf einer kleinen Terrasse mündet. Auch bei diesem wunderschönen Baumhaus zeigen große Panoramafenster in Richtung des Flusstales.

„The Blue Cone“ – das spezielle Baumhaus

Rot statt Blau: "The Blue Cone", Foto: Treehotel
Rot statt Blau: „The Blue Cone“, Foto: Treehotel

„The Blue Cone“ ist ein spezielles Baumhaus und das in zweierlei Hinsicht. Erstens ist der „Blue Cone“ – der blaue Kegel – nicht blau, sondern leuchtend rot und zweitens wird es über eine feste Brücke betreten. Daher kann der Raum auch von Menschen mit Behinderungen genutzt werden.

Warum der blaue Kegel nicht blau, sondern rot gestrichen ist, darüber gibt es verschiedene Meinungen. Letztendlich zeigt die Namensgebung aber nur die Einzigartigkeit und die pfiffigen Ideen, die hinter dem „Treehotel“ stecken.
Der blaue Kegel bietet Platz für vier Übernachtungsgäste.

JETZT EIN BAUMHAUS RESERVIEREN

„The Guesthouse“

"The Guesthouse", Foto: Treehotel
„The Guesthouse“, Foto: Treehotel

„The Guesthouse“ ist kein Baumhaus, sondern ein Gästehaus mit sechs Zimmern und insgesamt 12 Betten. Manche der Zimmer verfügen über ein eigenes Bad, für die anderen Zimmer stehen Gemeinschaftsbäder zur Verfügung. In jedem Zimmer ist WLAN inklusive.

Das Gästehaus ist für Personen geeignet, die zwar Urlaub in der herrlichen Natur Schwedens machen, auf Annehmlichkeiten wie einen Kamin, ein eigenes Bad, Internet oder einer guten Tasse Kaffee am Morgen nicht verzichten möchten.

Schreibe einen Kommentar