Reise-Tipps

Fahrradreisen werden immer beliebter

Dank des Internets ist es wesentlich einfacher geworden, Fahrradreisen zu planen. Denn so kann man nicht nur besonders attraktive Routen finden, sondern auch gleich noch die dazu passenden fahrradfreundlichen Unterkünfte. Dank des mobilen Internets kann auch unterwegs eine geplante Strecke geändert, eine Unterkunft gebucht oder ein Restaurant ausgewählt werden.

Wer in nicht zu großen Gruppen unterwegs ist, kann die Reise mit dem Rad auch kombinieren, und zwischendurch ein Stück mit dem Bus oder der Bahn zurücklegen. So kann man die Gegend erweitern, die bereist werden soll und auch Schlechtwettertage werden so gern überbrückt. Sehenswürdigkeiten am Wegesrand sollte man ebenfalls beachten und gegebenenfalls besuchen. Denn gerade als Radtourist hat man oft die Möglichkeit, die tollen Aussichten von Panoramawegen oder Aussichtsplattformen zu genießen.

Klassenfahrten, Abschlussreisen & Co. laden ein

Gruppenreisen per Fahrrad werden immer beliebter, Foto: Juanita Swart / Unsplash
Gruppenreisen per Fahrrad werden immer beliebter, Foto: Juanita Swart / Unsplash

Es gibt spezielle Agenturen und Reiseveranstalter, die sich auf Fahrradreisen spezialisiert haben. Diese bieten auch die Organisation von Gruppenreisen an. Klassenausflüge oder sogar die Abschlussfahrt nach dem Abitur kann so zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Dabei können Wunschziele gern berücksichtigt werden, egal ob Ausland oder Deutschland. Es gibt Fernradwege, die gleich über mehrere Länder führen. Die Rückreise ist dann auch mit anderen Verkehrsmitteln möglich. Bei guter Planung können Unterkünfte für Gruppen, wie Jugendherbergen, einbezogen werden, sodass sich die Gruppe nicht trennen muss. Auch ist es empfehlenswert, das Gepäck anderweitig zu transportieren, statt es auf dem Rad mitzuführen. Manche fahrradfreundlichen Gastbetriebe bieten dies an und bringen das Gepäck zur nächsten Station der Reise.

Anzeige

Zu zweit allein mit dem Rad unterwegs

Zu zweit andere Länder per Rad erkunden, Foto: Ian Taylor / Unsplash
Zu zweit andere Länder per Rad erkunden, Foto: Ian Taylor / Unsplash

Verliebte Pärchen oder Freunde auf Tour – auch Fahrradreisen sind zu zweit ein Erlebnis. Dabei ist es schon einfacher, spontan eine Unterkunft zu finden, als mit einer größeren Gruppe. Auch kann man einfacher Planänderungen in Kauf nehmen. Wo es besonders gut gefällt, einfach ein paar Tage bleiben, Sehenswürdigkeiten erkunden und Badeseen ausgiebig nutzen –das alles geht auf einer Fahrradtour besonders gut und spontan. Erwischt man eine Unterkunft, die gute Bedingungen für Radler bietet, wie Waschmaschine und Trockner, Werkzeug für die Räder etc., sollte man dies nutzen, um sich für die weitere Strecke zu rüsten. Denn solche Voraussetzungen findet man nicht in allen Beherbergungsbetrieben. Daher lohnen jene, die als fahrradfreundliche Unterkunft in Katalogen oder dem Internet markiert sind. Meist sind dafür festgelegte Kriterien zu erfüllen.

Schreibe einen Kommentar