Europa

Pellworm: die etwas andere Urlaubsinsel

Die Insel Pellworm ist die am südlichsten gelegene der nordfriesischen Inseln. Das Eiland entstand im 17. Jahrhundert, als eine Flutkatastrophe die damals existierende Insel namens Strand in mehrere Teile zerriss. Auf der heutigen Nordseeinsel Pellworm leben etwas mehr als tausend Inselbewohner, die vorrangig in der größten Inselortschaft Tammensiel ansässig sind. Anders als die Bewohner anderer deutschen Nordseeinseln leben die Pellwormer nicht vorwiegend vom Tourismus, da es auf der Insel auch noch andere bedeutende Wirtschaftszweige gibt.

So sind neben dem Tourismus auch die Bereiche „Erneuerbare Energien“ sowie die Landwirtschaft bedeutende Wirtschaftsbereiche auf Pellworm. Eine weitere Besonderheit der Insel ist, dass sie unterhalb des Meeresspiegels liegt und deshalb komplett eingedeicht ist. Auch den für Nordseeinseln ansonsten so typischen Sandstrand gibt es auf Pellworm nicht, sondern lediglich einige Badestellen. Trotz oder gerade wegen dieser Besonderheiten ist die Insel ein beliebtes Urlaubsziel vieler Menschen. Neben einigen Hinweisen zur Anreise zeigen Ihnen die folgenden Abschnitte kurz auf, was Touristen auf Pellworm unternehmen können.

Anreisemöglichkeiten

Die übliche Form, die Insel Pellworm anzusteuern, besteht in der Nutzung der Fährverbindung, die vom Fährort Strucklahnungshörn auf der Halbinsel Nordstrand verkehrt. Wer mit dem eigenen Fahrzeug zum Fährort gelangt, kann dieses auf die Insel überführen oder das Fahrzeug auf kostenpflichtigen Parkplätzen belassen. Wer nicht auf sein Kfz verzichten möchte, sollte sich am besten im Vorfeld der Reise einen Stellplatz auf der Fähre reservieren. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, Strucklahnungshörn mit einer Kombination aus Bahn und Bus zu erreichen. So kann insbesondere eine Busverbindung genutzt werden, die vom Bahnhof der Stadt Husum verkehrt.

Die Fahrt mit der Fähre dauert in der Regel nur etwa eine halbe Stunde. Vom Fähranleger auf Pellworm aus können Inselgäste ohne eigenes Fahrzeug zum Beispiel mit Taxen oder Bussen zu ihrem jeweiligen Inseldomizil gelangen.

Anzeige

Pellwormer Freizeitangebote für kleine und erwachsene Inselgäste

Auf der Insel Pellworm gibt es sehr viele erwähnenswerte Freizeitangebote für Kinder und auch diverse Ferienunterkünfte sind äußerst kinderfreundlich ausgestattet. So gibt es auf der Insel mit dem Pellwormer Kinderclub unter anderem eine Einrichtung, die Kindern stets abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten zum Beispiel auf einem Abenteuerspielplatz bietet. Außerdem besteht die Möglichkeit, an Bastelkursen teilzunehmen, auf Ponys zu reiten, an Fackelwanderungen teilzunehmen und vieles mehr. Auch im Pellwormer Freizeitbad namens „PelleWelle“ gibt es diverse spezielle Angebote für Kinder. Weiterhin werden auch in zahlreichen Gastronomiebetrieben, die Wünsche von Kindern in besonderem Maße berücksichtigt.

Ein Grund für die bemerkenswert hohe Kinderfreundlichkeit auf Pellworm ist im Übrigen, dass das touristische Angebot der Insel primär auf Familienurlauber ausgelegt ist und ein Inselurlaub auch für die Eltern nur erholsam ist, wenn Kinder sich wirklich wohlfühlen.

Es gibt jedoch keinesfalls ausschließlich Angebote für Kinder, sondern auch erwachsene Menschen müssen sich auf Pellworm nicht langweilen. So gibt es im bereits erwähnten Freizeitbad „PelleWelle“ natürlich auch Angebote für erwachsene Personen sowie zahlreiche Sportangebote wie Fußball, Gymnastik, Yoga und vieles mehr. Zudem betet Pellworm seinen Gästen natürlich auch die Möglichkeit, in der Nordsee zu schwimmen. Dies ist an den verschiedenen Badestellen möglich, wo es im Übrigen auch Grasstrände gibt. Weiterhin stehen Inselerkundungen bei vielen Urlaubern hoch im Kurs, worüber der folgende Abschnitt noch kurz informiert.

Fischkutter im Hafen von Tammensiel, Foto: AlexWolff68 / Adobe Stock
Fischkutter im Hafen von Tammensiel, Foto: AlexWolff68 / Adobe Stock

Ausflüge auf Pellworm

Da Pellworm über eine verhältnismäßig große Fläche verfügt, bietet das Inselinnere auch viele Möglichkeiten, Ausflüge im Rahmen von Wanderungen oder mit dem Fahrrad durch reizvolle Naturlandschaften zu unternehmen. Wer gerne bestimmte Ziele ansteuern möchte, kann etwa den Pellwormer Leuchtturm ansteuern oder Museen wie das Schifffahrtsmuseum in Tammensiel. Auch die verschiedenen Gastronomiebetriebe, die es verteilt auf der Insel Pellworm gibt, bieten sich oftmals als Ziel bzw. Etappenziel im Rahmen solcher Inselerkundungen an.

Neben Ausflügen auf der Insel selbst gibt es zudem verschiedene Möglichkeiten, Schiffsausflüge zu unternehmen. So werden Touren zu Seerundbänken oder zu den benachbarten Halligen angeboten. Solche Schiffsausflüge sind unter erwachsenen Personen zumeist ebenso beliebt wie bei Kindern.

Fazit: Für wen lohnt ein Urlaub auf Pellworm?

Aus den vorangegangenen Abschnitten sollte hervorgegangen sein, dass sich die Insel Pellworm ganz besonders für Familienurlauber als Urlaubsziel anbietet. Die vielen Angebote für Kinder sorgen für einen gelungenen Inselaufenthalt für die ganze Familie. Auch Menschen, die sich gerne inmitten reizvoller Natur entspannen und erholen möchten, sind auf Pellworm gut aufgehoben. Lediglich Touristen, die im Rahmen eines Inselurlaubes nicht auf Vergnügungen am Sandstrand verzichten möchten oder solche, die etwas mehr Trubel schätzen, sollten ggf. lieber eine andere Insel für den Inselurlaub wählen.

Schreibe einen Kommentar