Lexikon

Israel

Israel ist ein Land der Gegensätze. Vom Mittelmeer bis zum Jordan erstreckt sich das Hochland von Galiläa, südlich daran schließt sich ein schmaler, fruchtbarer Küstenstreifen. Den größten Teil von Israel nimmt die Negevwüste ein. Die Landesfläche Israels ist durch das Tote Meer und die Jordansenke im Osten begrenzt.

Klima in Israel

Ein mediterranes Klima herrscht an der Küste – weiter im Süden Israels herrscht Wüstenklima. In Israel findet man trockene und warme Sommer, die mit feuchten und milden, in der Wüste und im Bergland, aber auch kalten Wintern wechseln.

Bevölkerung in Israel

Israel ist ein Einwanderungsland und hat daher eine multiethnische Bevölkerung: etwa 82 % beträgt der Anteil der Juden, 32 % sind Einwanderer aus Europa, Amerika, Asien und Ozeanien. Die Araber haben in Israel einen Anteil von 14 % an der Bevölkerung. Eine Minderheit bilden die Drusen.

Anzeige

Geschichte und Politik in Israel

1948 wurde mit Ende des britischen Mandats in Palästina vom Jüdischen Nationalrat die parlamentarische Republik proklamiert. Aufgrund des autonomen Palästina verließen 700.000 – 900.000 Araber das Land. Als Folge kam es zu vier Kriegen zwischen arabischen Staaten und Israel.

Wirtschaft und Tourismus in Israel

Das Bruttoinlandsprodukt beträgt ca. 128 Milliarden US-Dollar, wovon 2 % auf die Landwirtschaft, 23 % auf die Industrie und 75 % auf den Dienstleistungssektor entfallen. Weizen, Mais, Gemüse, Früchte und Blumen werden von der hoch entwickelten Landwirtschaft erwirtschaftet. Hochtechnologie, Rüstungsgüter, Arzneimittel und Chemikalien werden vor allem ins Ausland exportiert. Erdölraffinerien und Diamantschleifereien sind in Israel ebenfalls von großer Bedeutung.

Als das „Heilige Land“ dreier Weltreligionen besitzt Israel unzählige Kulturschätze. Tempelruinen und Stadtanlagen aus jüdischer und römischer Zeit, frühchristliche und byzantinische Kirchen sowie Stätten aus der Kreuzfahrerepoche zählen dazu.

Anzeige

Verkehr in Israel

In Israel findet man eine sehr gute Infrastruktur. Über die Häfen Ashdod, Ashkelon, Haifa und Eilat wird die Verschiffung der wichtigen Exportgüter abgewickelt.

Alle Angaben ohne Gewähr

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Schreibe einen Kommentar